Logo Audi Logo REWE Logo Fernsehlotterie Logo Visa Logo Kiel.Sailing.City.
Meldung vom 5. Juli 2024

Die Kieler Woche sagt allen DANKE – und freut sich schon jetzt auf 2025

Knapp 3,5 Millionen Besucher*innen aus mehr als 70 Ländern, 2.000 bunte Veranstaltungen, rund 3.500 Segler*innen und ganz viele kleine und große Momente – das war das Gesamtkunstwerk Kieler Woche 2024. Während jetzt überall in der Stadt aufgeräumt wird und die letzten Buden und Bühnen abgebaut werden, möchte das Kieler-Woche-Büro allen „DANKE“ sagen, die Kiels großes Segel- und Sommerfestival in diesem Jahr so einzigartig gemacht haben.

„Wir möchten uns bei allen persönlich und von ganzem Herzen für die grandiose Leistung, die Kraft und das unermüdliche Engagement bedanken“, erklärt Philipp Dornberger, Leiter des Kieler-Woche-Büros.

Seine Botschaft an alle Beteiligten vor und hinter den „KiWo“-Kulissen: „Mit der Kieler Woche 2024 habt ihr für sehr viele Menschen ein ganz besonderes Sommermärchen wahr werden lassen. Ihr habt echte Begegnungen ermöglicht, Menschen zum Lachen und Tanzen gebracht und viele glückliche Momente geschaffen. Dabei haben wir Neues ausprobiert, Bewährtes weiterentwickelt und sind einfach mal andere Wege gegangen. Danke, dass ihr uns auf diesem Kurs stetig unterstützt und an unserer Seite diesen Weg mitgeht – denn nur mit euch wird eine Kieler Woche erst mit Leben gefüllt.“

Besonders freut es Dornberger, dass es gelungen ist, den Menschen eine Kieler Woche mit so vielen bunten kleinen und großen Momente zu bieten: „Damit haben wir ganz viele positive Erinnerungen geschaffen, die über das Jahr hinaus in unserer Gesellschaft wirken werden – darauf kann die ganze Kieler-Woche-Familie mehr als stolz sein.“

Ein besonderer Dank des Kieler-Woche-Büros gilt:

  • Allen Veranstalter*innen, Projektverantwortlichen und Helfer*innen im Hintergrund, die das vielfältige Kieler-Woche-Programm mit ihren Ideen, Events und Momenten bereichern.
  • Allen aktiven Mitgliedern des Kieler Yacht-Clubs und der weiteren beteiligten Segelclubs, die die Kieler Woche auf dem Wasser zum Leben erwecken.
  • Allen Verantwortlichen und Umsetzer*innen der Deutschen Marine, die den maritimen Charakter des Festivals seit vielen Jahrzehnten prägen.
  • Allen, die zehn Tage lang für die Sicherheit und Sauberkeit gesorgt haben – Polizei, Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und Sanitätsdiensten, Awareness-Kräften, KOD, ABK sowie allen Reinigungskräften und Sicherheitsdiensten auf dem Wasser und an der Woderkant.
  • Allen Kolleg*innen der KVG, die während der Kieler Woche tausende zusätzliche Kilometer zum regulären Fahrplan gefahren sind, und der SFK, die mit zusätzlichen Schiffen bis Mitternacht im Dienst waren, um die Menschen auf die Kieler Woche oder sicher nach Hause zu bringen.
  • Allen Ehrenamtlichen in Schilksee und in vielen anderen Eventarealen, die sich mit viel Einsatz und Herzblut für die Kieler Woche engagiert haben.
  • Allen Kolleg*innen der Stadtverwaltung, die über ihre eigentlichen Tätigkeiten hinaus zusätzliche Aufgaben übernommen und das „KiWo“-Schiff gemeinsam auf Kurs gehalten haben.
  • Allen Mitarbeiter*innen, die die Marken der Premiumpartner*innen Audi, Deutsche Fernsehlotterie, REWE und Visa sowie der Eventpartner*innen AIDA Cruises, ViO, Förde Sparkasse und Casinos Schleswig-Holstein vor Ort inszeniert haben.
  • Allen Mitgliedern des Kieler-Woche-Fördervereins für ein tolles Classic Open Air und das Engagement beim Hoftheater und bei der Jungen Bühne.
  • Allen Radiosendern – NDR, R.SH, delta radio und RADIO BOB! – für das hochkarätige Musikprogramm auf den großen Bühnen.
  • Allen Musiker*innen, Straßenkünstler*innen, „Local Heroes“ und kreativen Köpfe, die bei der Kieler Woche für Musik, Spaß und Überraschungen sorgen.
  • Allen Repräsentant*innen aus Verwaltung und Politik, die die zahlreichen Veranstaltungen eröffnet haben.
  • Allen Traditionssegler*innen und Segelbooten, die die Windjammer-Segelparade zu einem Gesamtkunstwerk haben werden lassen.
  • Allen, die mit ihren vielfältigen Angeboten für noch mehr Inklusion und Teilhabe bei der Kieler Woche 2024 gesorgt haben – vom Begleitangebot bis zur Simultanübersetzung der Konzerte.
  • Allen Klinikclowns, die die Kieler Woche auch auf die Kinderstationen der Krankenhäuser gebracht haben.
  • Allen Orchestern und Chören, die das Kieler-Woche-Gefühl zu den Menschen bringen, die nicht vor Ort sein können.
  • Allen, die sich als Teil der Kieler-Woche-Familie fühlen.
  • Und natürlich allen Gästen der Kieler Woche, die gemeinsam auf Entdeckungsreise gegangen sind und ausgelassen, fröhlich und friedlich gefeiert haben.

„Das Kieler-Woche-Büro wickelt nun die Kieler Woche 2024 ab, nimmt sich dann eine kleine Auszeit und beginnt danach gemeinsam mit den zahlreichen Partner*innen die Evaluation des diesjährigen Segel- und Sommerfestivals“, erklärt Philipp Dornberger: „Schon bald beginnen dann die Vorbereitungen für das kommende Jahr. Die Kieler Woche 2025 findet vom 21. bis 29. Juni 2025 statt. Wir freuen uns schon jetzt wieder auf euch.“  

Pressemeldung 479/5. Juli 2024/ari


Das Kieler-Woche-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren

Auch interessant

Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007 

Arne Gloy
0431 901-2406

  

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Andreas Kling

0172-257 88 17

Festnetz bis 21. Juni 2024
04822 360 900

Festnetz ab 22. Juni 2024
0431 97 99 80 241

Fax 0431 97 99 80 249