Logo Audi Logo REWE Logo Fernsehlotterie Logo Visa Logo Kiel.Sailing.City.
Meldung vom 6. September 2023

Assoziationsreich, offen und selbstbewusst: Dieses Design steht für die Kieler Woche 2024

Ausstellung im Kieler Rathaus zeigt alle Designideen für 2024

Blau wie die Förde im Sommer und mit einer perfekten Einheit aus Grafik und Typografie präsentiert sich das Design der Kieler Woche 2024 (22. bis 30. Juni). Der Entwurf des Berliner Grafikdesigners Jianping He setzte sich im traditionellen Designwettbewerb gegen 13 andere Vorschläge durch.

Die Fachjury lobt, dass das Siegermotiv die Besucher*innen der Kieler Woche zu vielfältigen, individuellen Interpretationen einlade: „Es schafft Raum für eigene Assoziationen: die Tiefe des Wassers, die Weite des Himmels, Freiheit spüren, den Horizont erweitern, aber auch ein Moment der Ruhe mitten im Trubel der bunten Vielfalt der Kieler Woche.“

Der Farbverlauf lasse sich in seinen facettenreichen Blauabstufungen als zentrales gestalterisches Motiv ideal auf alle Anwendungen und Medien übertragen und bilde in seiner Direktheit eine starke visuelle Klammer, die eine hohe Wiedererkennbarkeit garantiert: „Die grafische und typografische Ebene sind perfekt und entschieden miteinander verwoben. Sie verstärken sich gegenseitig und werden so eine ausdrucksstarke Einheit. Die gestalterische Konzeption mit seiner reduzierten visuellen Sprache stellt formal und inhaltlich einen lange nicht dagewesenen grafischen Ansatz im Kieler-Woche-Design dar“.

Die Jury kommt zu dem Schluss: „Das Motiv der Kieler Woche 2024 ist assoziationsreich, offen und selbstbewusst. Es lädt die Besucher*innen der Kieler Woche ein auf Entdeckungsreise zu gehen.“


Der Sieger

Der Grafikdesigner und Verleger Jianping He wurde 1973 in China geboren. Er studierte Grafikdesign an der China Academy of Art in Hangzhou, der Meisterschule der Künste an der Universität der Künste Berlin und promovierte 2011 in Kulturgeschichte an der Freien Universität Berlin. Im Jahr 2002 gründete er sein eigenes Designstudio hesign.

Jianping Hes Arbeiten befinden sich in zahlreichen internationalen Kunstsammlungen und wurden weltweit ausgezeichnet – unter anderem mit dem Gold Prize der International Poster Biennale in Warschau, dem Red Dot Design Award, dem Gold Prize des Joseph Binder Awards in Österreich, dem German Design Award und dem Yellow Pencil des D&AD. Im Jahr 2006 wurde ihm der Internationale Plakat Kunst Hof Rüttenscheid Preis in Essen verliehen.

Einzelausstellungen mit Arbeiten des Designers fanden in Deutschland, Malaysia, Slowenien, Hong Kong, Taiwan, China und Japan statt. Im Jahr 2021 wurde sein Buch „Daydream“ veröffentlicht. Jianping He lebt und arbeitet in Berlin.


Der Wettbewerb

Seit 75 Jahren macht die Kieler Woche in einem jährlich wechselnden individuellen Design auf sich aufmerksam. Das Motiv kommt auf Plakaten und Flaggen ganz groß heraus und schmückt zahlreiche Kieler-Woche-Artikel. Wer die Chance erhält, ein eigenes Kieler-Woche-Design zu entwickeln, entscheidet eine Jury. Seit 1959 werden die ausgewählten Designer*innen aus dem In- und Ausland zu dem renommierten Wettbewerb eingeladen.

Die Teilnehmer*innen des Wettbewerbs sind Gäste der Kieler Woche und sammeln an der Förde Eindrücke, die sie anschließend in ihre Entwürfe für das Folgejahr einfließen lassen. Erstmals wurde das Plakat der Kieler Woche 1960 durch einen solchen Einladungswettbewerb ermittelt. Zur Kieler Woche 2024 wurde zum 64. Mal der Wettbewerb ausgeschrieben. Seit 1974 muss das Plakat in ein stimmiges Corporate Design eingebunden sein.

Die Teilnehmer*innen können bis zu drei Entwürfe für den Wettbewerb einreichen. In diesem Jahr standen insgesamt 14 Vorschläge zur Auswahl. Teilnehmer*innen waren: Sven Tillack & Steffen Knöll (Studio Tillack Knöll, Stuttgart), Susanne Stahl & Tobias Röttger (Stahl R:, Berlin), Anja Lutz (Berlin), Jianping He (hesign International GmbH, Berlin) sowie Flávia Nalon und Fábio Prata (ps.2 arquitetura + design, Hamburg).

Seit dem Wettbewerb im vergangenen Jahr nimmt die Muthesius Kunsthochschule jährlich an dem Wettbewerb teil. Für 2024 beteiligten sich die Muthesius-Absolvent*innen Lisa Semrau, Emily Steiner und Lea Kötting mit je einem Beitrag.


Die Jury

In der Jury saßen vier Fachjuror*innen, vier Sachjuror*innen und zum vierten Mal eine neunte Jurorin aus der Kieler Bevölkerung.

Die Fachgutachter*innen waren: Andrew Goldstein vom Karlsruher Designteam 2xGoldstein (ständige Gutachter mit einer Stimme), der Berliner Designer Daniel Wiesmann (ständiger Gutachter in Vertretung), die Sieger*innen 2023 Johanna Siebein und Dirk Laucke sowie Vanessa Vitsilakis (stellvertretende Referatsleiterin Kieler-Woche-Büro).

Ihnen saßen als Sachgutachter*innen zur Seite: Hauke Petersen als Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Kieler Woche, Dirk Ramhorst als Organisationsleiter der Kieler-Woche-Segelregatten, Dr. Carsten Krage als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Kieler Woche Marketing GmbH und Hanne Pries, stellvertretende Vorsitzende des Kultur- und Wissenschaftssenats der Landeshauptstadt Kiel.

Verstärkt wurde die Jury zudem von Leah-Maria Rott, der Initiatorin des Projektes Saferspaces, das mit seinen Awareness-Teams in diesem Jahr erstmals bei der Kieler Woche im Einsatz war. Das neunte Jurymitglied wechselt jährlich.


Die Ausstellung

Das Kieler-Woche-Büro lädt alle Interessierten dazu ein, sich in die Lage der Jury zu versetzen und das persönliche Lieblingsdesign zu küren. Von Montag, 11. September, bis Montag, 25. September, sind die für 2024 eingereichten Entwürfe in einer öffentlichen Ausstellung im Eingangsbereich des Kieler Rathauses, Fleethörn 9, zu sehen.

Einen Überblick über alle Plakatentwürfe des Designwettbewerbs zur Kieler Woche 2024 sowie früherer Wettbewerbe gibt es hier.

 

Pressemeldung 719/6. September 2023/ari


Das Kieler-Woche-Meldungsarchiv durchsuchen

Freitextsuche
Zeitraum von
Zeitraum bis
Kategorieauswahl
Absenden oder leeren
Kieler-Woche-Meldungen abonnieren

Auch interessant

Medienkontakte Kieler Woche

   
 

Kerstin Graupner, Pressesprecherin
0431 901-1007 

Arne Gloy
0431 901-2406

  

Medienkontakt Regatten

Sprecher der Kieler-Woche-Regatta-Organisation: Andreas Kling

0172-257 88 17

Festnetz bis 21. Juni 2024
04822 360 900

Festnetz ab 22. Juni 2024
0431 97 99 80 241

Fax 0431 97 99 80 249