Logo Audi Logo REWE Logo Fernsehlotterie Logo Visa Logo Kiel.Sailing.City.

Einleitung und weiterführende Links

Die Kieler Woche lebt von ihrer einzigartigen Mischung, sie bringt Menschen in der ganzen Stadt zusammen, öffnet Raum für Begegnungen und sorgt so für mehr Zusammenhalt in der Gesellschaft. Hier werden Brücken gebaut und Aktionen ins Leben gerufen, zu denen sich alle zugehörig fühlen.

Die Kieler Woche ist unsere WIR-Woche.

  

Teilen? Ja bitte!


„Kiel Singt“ die Kieler Woche 2024 ein

Mit einem ganz besonderen Sound wird das Segel- und Sommerfestival schon am Freitag, 21. Juni, eingeläutet: Unter dem Motto „Kiel Singt – Der Chor für alle“ sind alle Kieler*innen und Gäste herzlich eingeladen, sich ab 17.30 Uhr auf dem Rathausplatz im wahrsten Sinne des Wortes für die „KiWo“ warmzusingen.

Die „Kiel Singt“-Abende sind mehr als nur Konzerte – sie sind ein kollektives Erlebnis, das die Stadt in ein Meer aus Stimmen und Emotionen taucht. Begleitet von den mitreißenden Klängen einer professionellen Liveband und befreit von jeglichem Druck, können die Besucher*innen ihre Begeisterung für das Singen zelebrieren. Dabei zählt nicht die Perfektion, sondern der Spaß. Von erfahrenen Sänger*innen bis hin zu allen, die ihre Gesangskünste eher unter der Dusche oder im Auto zum Besten geben, ist jede*r herzlich willkommen.

In diesem Jahr wird das Eröffnungssingen der Kieler Woche zu einem Fest der Vielfalt. Mit einem erweiterten Teilhabebereich auf beiden Seiten der Bühne werden besonders Menschen mit Beeinträchtigungen herzlich eingeladen, an diesem musikalischen Highlight teilzunehmen. Zudem werden spezielle Luftballons für Gehörlose verteilt, um die Magie der Musik für alle spürbar zu machen.

Musiker Niels Schröder beim

Musik für die Augen

Zwei menschliche Schatten vor einer abendlich beleuchteten Bühne

Um gehörlosen Menschen das Musikerlebnis auf eine ganz besondere Art und Weise zugänglich zu machen, werden auf der Kieler Woche einige Konzerten simultan übersetzt. So können Gehörlose das Geschehen auf den Bühnen intensiv miterleben. 

Die Aktion wird unterstützt von der Kieler-Woche-Premiumpartnerin Deutsche Fernsehlotterie. 

Auch für schwerhörige und gehörlose Kinder gibt es ausgewählte Aufführungen beim Hoftheater und Konzerte auf der Freilichtbühne auf der Krusenkoppel.

Hier findest Du die gedolmetschten Veranstaltungen im Programm.

Kontakt: Julia Kuhlmann
0431 901-24 02

Kieler-Woche-Begleitangebot

Kiels schönste Woche des Jahres steht für ein ganz besonderes Gemeinschaftsgefühl. Um noch mehr Begegnungen und Teilhabe zu ermöglichen, gibt es 2024 ein neues Begleitangebot für alle, die lieber zu zweit statt alleine über die KiWo bummeln möchten. 

Interessierte können sich als ehrenamtliche Begleitperson für den Zeitraum der Kieler Woche engagieren. Möchten Sie dabei sein? Dann melden Sie sich jetzt per Mail an oder telefonisch unter 0160 93045819 an. Diese Kontaktdaten gelten auch für Kieler-Woche-Fans, die gerne begleitet werden möchten.

Unterstützt wird die Aktion vom Kieler-Woche-Förderverein und von der Bäckerei Günther.

Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Berechtigt für eine „Buddie“-Begleitung bei der Kieler Woche sind in erster Linie alleinlebende Senior*innen (bevorzugt mit Senior*innen- oder Kiel-Pass) sowie Menschen mit Beeinträchtigung. Bewerbungen sind ab sofort bis drei Tage vor dem gewünschten Event möglich. Anmeldung online unter www.i-m-l-s.com.

Für Fragen steht das Team von „Inklusion Muss Laut sein“ gerne zur Verfügung per E-Mail unter , telefonisch unter 04825-902697 oder per WhatsApp unter 0178-3595268. Alle Informationen gibt es auch unter www.i-m-l-s.com.


Besondere Konzertplätze für Menschen mit Beeinträchtigung

Im RADIO BOB! ROCKCAMP (Reventlouwiese), vor der Fördebühne (Bernhard-Harms-Weg) und vor der Rathausbühne (Rathausplatz) sind direkt vor der Bühne jeweils Bereiche für Menschen mit Beeinträchtigung abgesperrt. 

So wird gewährleistet, dass alle Menschen – egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung – die vielen Konzert-Highlights auf der Kieler Woche genießen können. Bei Konzerten, die durch Gebärdensprachdolmetscher*innen begleitet werden, haben taube Besucher*innen von dort aus auch den besten Blick auf die Übersetzenden. 

Für den Fall, dass das Besucher*innenaufkommen so hoch ist, dass das Durchkommen nur schwer möglich ist, lässt sich der Bereich vor der Rathausbühne am besten von der Willestraße aus erreichen.


Regattabegleitfahrten für Rollifahrer*innen

In der Zeit vom 23. bis 29. Juni können Rollstuhlfahrer*innen auf einer umgebauten Segelyacht Segeltörns auf der Außenförde erleben sowie an Fahrten zu den Regattabahnen teilnehmen. Möglich machen das "Inklusives Segeln für Alle" und "Wir sind Wir - Inclusion in Sailing e.V." 

Die Aktion wird unterstützt von den Kieler-Woche-Premiumpartner*innen Audi, Deutsche Fernsehlotterie, REWE, Visa und dem Regattapartner boot.

Dies ist abhängig von der Nachfrage, den individuellen Bedürfnissen und den Wetterbedingungen. Ein besonderer Höhepunkt ist die Begleitfahrt zur Windjammer-Segelparade. Bereits ausgebucht - nur noch Warteliste möglich.

Telefonische Anmeldung unter 0171-683 55 55 oder per E-Mail an sven.juergensen@wir-sind-wir.org

Täglich, Olympiahafen Schilksee

Mehrere Menschen im Rolli, ihre Begleitpersonen und ein Begleithund genießen das Segeln an Bord

Spiellinie für alle

Damit möglichst viele Kinder die Spiellinie auf der Krusenkoppel genießen können, gibt es in diesem Jahr einige Neuerungen. So wird der Lageplan jetzt mit Infos für Familien von Kindern mit Behinderung hinterlegt. Zusätzlich bieten Ruhezelte an den Eingängen die Möglichkeit, sich langsam an die bunte und trubelige Umgebung zu gewöhnen.

Zusätzlich gibt es am Donnerstag und Freitag jeweils von 10 bis 13 Uhr die Möglichkeit für Demenzkranke, sich außerhalb des Spiellinientrubels beim Holzworkshop oder der Malwand kreativ auszuprobieren.

Wichtig: Diese Angebote richten sich an Menschen in Begleitung. Das Spiellinienteam übernimmt ausschließlich die künstlerische Anleitung.

Kontakt: Maike Wiechmann
0431 901-3429


Täglich, Spiellinie

Spiellinie auf der Krusenkoppel


Barrierearme Kabelbrücken

Damit alle Besucher*innen die Kieler Woche erleben und genießen können, ist eine möglichst barrierearme Gestaltung unserer Eventareale für uns selbstverständlich. Dazu stellt das Kieler-Woche-Büro beispielsweise allen Veranstalter*innen besonders flache, barrierearme Kabelbrücken kostenlos zur Verfügung.

Sehr flache Kabelbrücke
Extraflach für leichtere Wege

„gewaltig leise“ und für jeden Geldbeutel

Einzigartige Musikabende in besonderer Atmosphäre: Dafür steht die beliebte Kieler-Woche-Konzertreihe „gewaltig leise“, die in diesem Jahr unter anderem mit William Wahl, Konstantin Wecker, Götz Alsmann, Reinald Grebe, Thomas D., DOTA, Ukulele Orchestra of Great Britain und Ute Lemper ein vielfältiges Programm auf die Krusenkoppel holt. Damit auch Menschen mit geringem Einkommen dabei sein können, kooperiert die Crew der Freilichtbühne mit dem KulturHafen Kiel. 

Der KulturHafen vermittelt gespendete Eintrittskarten kostenfrei an Kieler*innen mit geringem Einkommen. So haben diese die Chance auf kulturelle Teilhabe. Noch sind für alle Auftritte Karten erhältlich.

Für eine Mitgliedschaft im KulturHafen wird ein gültiger KielPass benötigt. Alle Informationen zum Projekt gibt es unter www.kiel.de/kulturhafen

Kultuhafen Logo

Singkreis für Menschen mit und ohne Demenz

Auf der Krusenkoppel wird gemeinsam gesungen. Der Singkreis für Menschen mit und ohne Demenz verlegt sein regelmäßiges Treffen im Rahmen der Kieler Woche an die Spiellinie. Alle, die Lust haben gemeinsam zu singen, sind herzlich eingeladen.

Der Singkreis für Menschen mit und ohne Demenz ist ein regelmäßiges Angebot der „Anlaufstellen Nachbarschaft“ (anna) der Stadtteile Ellerbek/Wellingdorf und Russee. Das Projekt wird vom Amt für Soziale Dienste durch die Abteilung Inklusion und Älter werden gefördert.

Festliche Vernissage in der Wik

Die Bilderausstellung in der St. Lukaskirche ist ein Gemeinschaftsprojekt von Menschen, die in der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete leben und „Alteingesessenen“ des Stadtteils Wik. Begleitet wird das Event durch lokale Künstler*innen aus dem Stadtteil. 

St. Lukaskirche, Kiel-Wik


Die 2.4mR-Klasse: inklusiver Spitzensport

Die 2.4mR-Klasse auf der Kieler Förde vor Schilksee.
Die 2.4mR-Klasse bietet inkluisven Spitzensport. Foto: ChristianBeeck.de/Kieler Woche

Die 2.4mR-Klasse steht für Segeln, bei dem Taktik und Können im Vordergrund stehen und Segler*innen aller Fähigkeiten, einschließlich Menschen mit Behinderungen, auf gleicher Ebene konkurrieren können. Derzeit nicht im olympischen Programm, gibt es jedoch Hoffnungen auf eine Wiederaufnahme bei den Paralympischen Spielen 2028. World Sailing engagiert sich nachdrücklich, um diese einzigartige Klasse ins Rampenlicht zurückzuführen.

Kieler-Woche-Gutschein sorgt für mehr Teilhabe

Passend zum Motto „umsonst, draußen und für alle“ setzt die Kieler Woche auf Teilhabe, damit alle bei den einzigartigen Entdeckungsreisen zwischen Himmel und Meer dabei sein können. Das Kieler-Woche-Büro und das städtische Amt für Soziale Dienste bieten in diesem Jahr in Kooperation mit dem nettekieler Ehrenamtsbüro und Kiel-Marketing eine besondere Gutscheinaktion an.

Inhaber*innen eines Kiel-Passes oder eines Senior*innenpasses haben die Möglichkeit, ab Anfang Juni zwei Kieler-Woche-Gutscheine im Wert von je fünf Euro zu erhalten. Diese sind an jedem Stand einlösbar – zum Beispiel für eine VIO-Schorle vor der Jungen Bühne, eine Riesenradfahrt beim Jahrmarkt an der Hörn oder für eine Leckerei an den vielfältigen Essensständen zwischen Schilksee und dem Rathausplatz. Alkoholische Getränke sind von der Regelung ausgenommen. Die Stadt informiert noch darüber, wann und wo die Gutscheine abgeholt werden können.

Wer noch keinen Kiel-Pass oder Senior*innenpass hat, kann diesen jetzt noch rechtzeitig vor der Kieler Woche beantragen. Interessierte können sich hierfür an das nettekieler Ehrenamtsbüro im Neuen Rathaus, Andreas-Gayk-Straße 31 (Eingang Fabrikstraße), wenden. Der Kiel-Pass wird montags von 9 bis 14 Uhr, dienstags von 12.30 bis 15 Uhr sowie donnerstags von 9.30 bis 15.30 Uhr ausgegeben. Senior*innenpässe können mittwochs und donnerstags von 9 bis 12 Uhr beantragt werden.

Der Kiel-Pass ist ein Vergünstigungsausweis. Kieler*innen mit wenig Einkommen können damit am Kieler Kulturleben zu vergünstigten Preisen teilnehmen. Alle Informationen zum Kiel-Pass gibt es unter www.kiel.de/kielpass. Mehr zum Senior*innenpass steht unter www.kiel.de/aelterwerden.

Kunterbuntes außerhalb der City

In ganz Kiel, auch außerhalb der Innenstadt finden kleine, bunte Veranstaltungen statt:

  • Sport-& Kultur-Stadtteilfest, Kiel-Holtenau
  • Dietrichsdorfer Band
  • Kinderfest „Zeit miteinander“, Elmschenhagen
  • Waldfest, Vieburger Gehölz
  • Stadtteilfest, Elmschenhagen
  • Seefest, Russee
  • Stadtteilfest „Spiel, Sport und Spaß“, Kronsburg
  • Kleines Stadtteilfest, Hasseldieksdamm